Wird Deutschland „überfremdet“?

Ob Henryk Broder wohl aus dieser Ecke Applaus bekommen möchte?

Liebe Organisatoren und Interessenten der Gemeinschaft [Pogrominitiave gegen die Moschee in Heinersdorf, A.K.],
als regelmäßiger Teilnehmer an den Protestzügen freue ich mich, dass es mein Plakat, dass mich als Vertreter meiner drei Enkel im Alter von 9, 7 und 5 Jahren ausweist, auf die Titelseite der Homepage gebracht hat.
Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit -endlich und zum Glück -zunehmenden Veröffentlichungen zum Thema Islam und Europa. Werke von Oriana Fallaci (leider vor wenigenTagen verstorben), Leon de Winter und jetzt aktuell Henryk M. Broder mit seinem Essay „Hurra, wir kapitulieren“ dokumentieren in schonungsloser Weise, wohin die Reise geht.
Ich appelliere an alle verantwortungsbewussten Bürger unseres Kontinents:
„Lest und bildet Euch, erkennt die Gefahren und werdet aktiv – im Interesse unserer nachfolgenden Generationen !“
Bernd R. – Berlin Lichtenberg


2 Antworten auf “Wird Deutschland „überfremdet“?”


  1. 1 clandestino 08. Januar 2007 um 14:18 Uhr

    Das ist doch Henryk Broders Ecke ;-)

  1. 1 Das geprüfte Argument Trackback am 27. Mai 2007 um 8:49 Uhr

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins × acht =